Bitte kommt zur Vernunft und stoppt diesen Irrsinn!

Auf der Internetseite des BMUB wurden Bürger aufgefordert Vorschläge zur Energiewende zu machen: „Lesen Sie die Empfehlungen des Online-Rats und ergänzen Sie Ihre eigenen Ideen am Ende der Seite. Bewerten Sie die Empfehlungen des Online-Rats mit der Sternenabfrage!“

„Wir fordern, dass regenerative Energien stärker gefördert werden!“

„Wir wollen damit erreichen, dass die Energiewende schnell umgesetzt werden kann, um aus den fossilen Energien und der Atomkraft auszusteigen.“

„… CO2-Emissionen deutlich reduziert werden.“

Kurzum:
Das Bundesumweltministerium stellt sich mit seinen Forderungen also geschlossen hinter die Windkraftindustrie und deren Akteure – unglaublich!


 

Die Dialog Möglichkeit haben wir gerne genutzt, hier unsere Antwort:

(Wir empfehlen auch die „unendlich“ guten Kommentare dort zu lesen)

Über 700 Bürgerinitiativen im gesamten Bundesgebiet kämpfen gegen eine irrsinnige Energiepolitik. Warum dieser gigantische Widerstand? Das Zieldreieck der Energiepolitik umfasst die Dimensionen: Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit, Umweltverträglichkeit. Ein weiterer Ausbau der Windkraft läuft allen drei Dimensionen dieses Zieldreiecks zuwider.

Denn er ist:
-technisch unsinnig
-ökonomisch irrational
-medizinisch unverantwortlich und
-ökologisch zerstörerisch

Diese Erkenntnisse haben sich durchgesetzt und können daher keine Akzeptanz für diese „Technologien“ schaffen. Die technischen Alternativen hierzu wurden in den letzten Jahren zugunsten des massiven Ausbaus leider wenig beachtet, ebenso Möglichkeiten zur Energieeinsparung und Speicherung.  Der gesunde Menschenverstand gebietet: Solange man Windstrom nicht technisch-ökonomisch sinnvoll nutzen und ohne ökologische und medizinische Risiken produzieren kann, darf der Windkraftindustrie „substantiell“ überhaupt kein Raum mehr gegeben werden. Der Gesetzgeber möge dem Treiben der Windkraftindustrie endlich ein Ende setzen.

Ein Moratorium für den Windkraftausbau ist die einzig logische Maßnahme!

Die Bundesregierung muss Ihrer Verpflichtung nachkommen weiteren Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Die H-10 Regelung wäre ein Mindestmaß an Schutz für die leidgeplagten Bürger.

Mit freundlichen Grüßen
Bürgerinitiative Windflut-Elpe
Weitere Infos auf unseren Internetseiten: http://www.windflut-elpe.de

 

Alternative Energiegewinnung ist unsinnig, wenn sie genau das zerstört, was man eigentlich durch sie bewahren will: DIE NATUR.

(Reinhold Messner)


Windflut Elpe