Brandbrief an alle Politiker der Stadt Olsberg

Die Bürgerinitiave Windflut Elpe hat 50 Bücher angeschafft. Die haben wir dann am 20.11.2014 per Post unseren Politikern der Stadt Olsberg „ausgeliehen“ (es soll zukünftig niemand sagen können, er habe von nichts gewusst!).
In unserem Brandbrief (hier das PDF) bitten wir die fünfzig Bürgermeister, Ortsvorsteher, Ratsmitglieder, Ausschussmitglieder und Fraktionsvorsitzende, sich für ein Moratorium für den weiteren Windkraftausbau einzusetzen.
Ministerpräsidentin Hannelore Kraft soll dringend, wie in Bayern und Sachsen bereits geschehen, die sogenannte H-10 Regelung(1) in NRW umsetzen. Das wäre zumindest ein Mindestmaß an Schutz für alle Bürger!

Und immer schön die Augen öffnen: andere Parteien entdecken dieses Thema gerade für sich 🙂

 

der-gruene-blackout-3d

Der grüne Blackout

Warum die Energiewende nicht funktionieren kann

Die Energiewende steckt in einer tiefen Krise: Regierungspolitiker räumen mittlerweile ein, dass kaum etwas in dem deutschen Musterschülerprojekt nach Plan läuft. Millionen Stromkunden bringen mehr als 20 Milliarden Euro an jährlichen Subventionen auf, während nur wenige profitieren. Das grüne Jobwunder fand nur in Prognosen statt. Und zur Kohlendioxid-Reduzierung trägt die Ökoenergie nichts bei. „Der Grüne Blackout“ von Alexander Wendt zeigt: Die Energiewende scheitert nicht an ihren vermeintlichen Feinden – sondern an ihrer falschen Konstruktion.

Erscheinungsdatum: 2. erweiterte Auflage: 28.08.2014 – 180 Seiten (Print), auch als ebook-Bundle bei Amazon.

 

(1)  Die Bundesregierung hat allen Bundesländern durch eine Länderöffnungsklausel die Möglichkeit geschaffen, den Mindestabstand zwischen menschlichen Wohnstätten und Industriewindkraftanlagen selbst festzulegen. H-10 bedeutet, das dieser Abstand in Meter, die zehnfache Höhe der Anlage beträgt. Da die Industriewindkraftanlagen in unseren Wäldern ca. 200 m hoch geplant sind, müsste der Mindestabstand 2 Km betragen. Bayern und Sachsen haben das zum Mindestschutz ihrer Bürger durchgesetzt. Minister Remmel müsste dann sein Ziel, 15% Windstrom in den Wäldern und Höhenlagen Südwestfalens zu erzeugen, endlich dem Bürgerwillen anpassen! Die eifrigen Akteure der „Energiewende ins Nichts“ dürfen mit „leeren“ Taschen nach Hause gehen und wir werden gemeinsam eine Energiewende mit Vernunft umsetzen …

 

“Wer die Wahrheit nicht weiß, ist ein Dummkopf.
Aber wer sie kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.”

(Berthold Brecht in „Leben des Galilei“)


Windflut Elpe