8. April 2015

Blanker Subventionskapitalismus in Elpe

Eine Bilanz der letzten vier Jahre Energiepolitik: Was haben Elper Bürger davon, dass sich ortsfremde Projektierer bzw. unsere heimische Hochsauerlandenergie GmbH die Konten mit Windrädern auf den Hügeln unserer Heimat füllen möchten? Zusätzliche Windräder nützen nicht einmal dem Klimaschutz. Das hat die Expertenkommission für Forschung und Innovation der Bundesregierung in ihrem Jahresgutachten 2014 festgestellt. „Das Argument Klimaschutz, welches häufig als Rechtfertigung für das EEG angeführt wird, trägt nicht. Dass EEG sorgt nicht für mehr Klimaschutz, sondern macht ihn deutlich teurer“ …

4. April 2015

Baustopp für sechs Windkraftanlagen

Wichtig für alle, die gegen Befangenheiten und Filz bei WK-Genehmigungen kämpfen, gegen Missachtung von Neutralität bei Ämtern und für die Beachtung der Bürgerrechte z.B. im Hinblick auf die Notwendigkeit einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) nebst spezieller artenschutzrechtlicher Prüfung und die Bedeutung des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes (UmwRG) …

1. April 2015

Kein Aprilscherz

Die enorm subventionierten erneuerbaren Energien machen selbst modernste Gaskraftwerke unrentabel. Die Betreiber des Gaskraftwerks Irsching haben vor der Energiewende kapituliert und einen Antrag auf Stilllegung gestellt …

24. März 2015

Windiges Geld auch in Elpe?

Eine Dokumentation nicht nur für Norddeutsche, sondern besonders für Sauerländer, die an die Energiewende glauben und sich kaum vorstellen können, was sich dort zwischen Bauern und Windkraftprofiteuren, Kühen und Windkraftwerken und einer Bevölkerung, die entrechtet und eiskalt enteignet wird abspielt …

11. März 2015

Energiewende und sozialpolitische Verantwortung der Kommunalpolitik

Die zahlreichen ungeklärten Fragen (Stromspeichersysteme, Versorgungssicherheit, Klimaschutz usw.) lassen erkennen: Für eine rationale Energiewendepolitik und in diesem Zusammenhang für den Ausbau der Windenergie gibt es bislang weder ein schlüssiges politisches Konzept noch ein politisch durchdachtes Projektmanagement …

6. März 2015

Windräder sind Umweltzerstörung

In Deutschland sind 2014 mehr Windräder aufgestellt worden als jemals zuvor. Es ist die größte Naturzerstörung der deutschen Geschichte, denn weite Teile der Landschaft sind verspargelt. Wo bleibt das grüne Gewissen …

5. März 2015

Grüne haben ihre Seele verkauft

Die Entwicklung der Landeszerstörung parallel zur Entwicklung der einstigen Öko-Grünen zu den neuen grünen Stahlbaronen mit „Walzwerk im Kopf“ hätte nicht trefflicher und bitterer zugleich beschrieben werden können …

1. März 2015

Fatale Folgen für Energiewende durch Gesundheitsschäden?

Einerseits fordert das Umweltbundesamt, die gesundheitlichen Auswirkungen von Infraschall weiter zu erforschen. Andererseits rät UBA-Präsidentin Krautzberger von größeren Mindestabständen zu Windrädern ab, damit die Energiewende nicht gefährdet wird. Was soll man nun glauben …

28. Februar 2015

Baurechtliche Privilegierung der Windkraft aufheben

Es sollte jedem Politiker klar sein, dass Windräder ohne Wind keinen Strom liefern. Wer den Bürgern weiß machen will, dass Windräder soundsoviel Haushalte mit Strom versorgen würden, der befindet sich in bester Gesellschaft der Bürger einer bekannten deutschen Kleinstadt, die das Licht mit Säcken ins Rathaus getragen haben. Für Grüne Minister eine Karriereempfehlung: Sie mögen sich als Energiedezernenten in Schilda bewerben …

28. Februar 2015

800 Bürger demonstrieren: „Windräder sind Mist!“

Osthessen macht vor, was Südwestfalen bevorstehen könnte:
Nicht Wutbürger, nicht Technik-Verweigerer, nicht Vorgarten-Verteidiger sind in Fulda auf die Straße gegangen. Protestiert hat die Mitte der Gesellschaft. Für viele Teilnehmer war es das erste Mal, dass sie demonstrierten …

27. Februar 2015

Energiewende stürzt Stromversorgung ins Chaos und spart kein Gramm CO2

„Die Wahrheit ist, dass wir die Komplexität der Energiewende auf allen Feldern unterschätzt haben. Die anderen Länder in Europa halten uns sowieso für Bekloppt“.
Zum ersten Mal hat ein deutscher Spitzenpolitiker ausgesprochen, was er über das gigantomanische Projekt tatsächlich denkt …

21. Februar 2015

Für wie dumm hält man uns in Elpe?

windmessmast olsberg

Es scheint einer unergründlichen Logik, Dreistigkeit oder Dummheit (?) zu entsprechen, dass man Messmaste für die Windradplanung im Landschaftsschutzgebiet zulassen will, damit Windräder nicht gebaut werden …

11. Februar 2015

Hochrechnung: 250.000 Fledermäuse von Windrädern getötet

Forscher vermuten, dass in Deutschland weitaus mehr Fledermäuse durch Windkraftanlagen sterben als bisher gedacht. Strengere Auflagen für Anlagenbetreiber könnten die Tiere schützen …

1. Februar 2015

Windkraftanlagen sind Faulpelze

Bundesminister Gabriel, der mit vielen Äußerungen bereits sehr richtig lag, irrt vollkommen, wenn er die Windkraft als “Lastesel der Energiewende” preist. Zoologisch zutreffender sind die Subventionspropeller mit Faultieren gleichzusetzen …

30. Januar 2015

Windbranche feiert sich selbst – zu Recht?

Das Jahr 2014 ist Vergangenheit und der Anfang eines neuen Jahres veranlasst stets dazu, zurückzuschauen. Das tut natürlich auch die Windkraftlobby und protzt mit Zahlen: so vermeldet der Bundesverband Windenergie den “Rekordzubau von 4.750 Megawatt in Deutschland“. Diese Zahlen werden von den Medien gerne aufgenommen, scheinen sie doch zu zeigen, auf welch gutem Weg die Energiewende ist …

29. Januar 2015

Förderung von Windkraft läuft aus dem Ruder

Wohltuend vernünftige Worte fanden zwei einflussreiche Mitglieder des Bundestages zu dieser Entwicklung. …

28. Januar 2015

Windstrom überrascht Bundesregierung

Da staunt selbst die Bundesregierung: 2014 sind in Deutschland mehr neue Windkraftanlagen in Betrieb gegangen als jemals zuvor. Eine schlechte Nachricht für die Stromkunden …

27. Januar 2015

Wie Bürgermeister und Lokalpolitiker mit Windkraft Kasse machen

Um zu verhindern, dass Gemeinderäte und Bürgermeister in die eigene Tasche wirtschaften, müssten die Rechtsaufsichtsbehörden von Amts wegen standardmäßig prüfen, ob bei der Ausweisung von Flächen für die Windkraftnutzung Befangenheit vorliegt.
Gefordert wären die Länder – doch die sehen keinen Handlungsbedarf. Und so gibt es weiter wundersame Zufälle, die es eigentlich gar nicht geben darf …

21. Januar 2015

Was eine Gemeinde alles falsch machen kann

Die Staatsrechtler Professor Elicker und Andreas Landebahn weisen auf notorische Fehler in der kommunalen Genehmigungspraxis für Windkraftanlagen hin. Am Beispiel einer Gemeinde zeigen die Juristen Themenfelder auf, an denen aufmerksame Bürger gezielt rechtlich ansetzen können …

15. Januar 2015

Thema Windkraft trieb 700 Bürger in die Schützenhalle

Umweltminister Remmel zog sich den Zorn vieler Zuhörer zu, als er ihnen unterstellte, für Atomkraft zu sein, weil sie gegen die Windenergie Stellung beziehen. „Polemik, Polemik“ tönte es aus der voll besetzten Schützenhalle und viele Gäste griffen zu den zuvor verteilten Mini-Vufuzelas …

Seite 3 von 512345

Windflut Elpe