Willkommen bei der Bürgerinitiative Windflut Elpe

Liebe Elper,

die Bürgerinitiative Windflut Elpe möchte auf dieser Webseite nicht alles an Informationen wiederholen, was auf unzähligen Webseiten und in den Medien bereits Stand des Wissens zum Thema Windenergie ist. Daher verlinken wir nur auf weitere Bürgerinitiativen, konzentrieren uns auf Top-News und zum aktuellen Stand in Elpe. Es lohnt sich regelmäßig vorbeizuschauen …

Liebe Politiker der Stadt Olsberg,

ein weiterer Ausbau der Windkraft ist grob fahrlässig, denn er läuft allen Dimensionen des Zieldreiecks: Umweltverträglichkeit, Bezahlbarkeit und Versorgungssicherheit – zuwider. Unter diesen Voraussetzungen werden Sie für das geplante Großindustriegebiet, zur Erzeugung von hoch subventioniertem „Flatterstrom“, niemals eine Akzeptanz für die Bürger in Elpe schaffen!

… und den eifrigen Akteuren der „Energiewende ins Nichts“ möchten wir folgendes Zitat andienen:

“Wer die Wahrheit nicht weiß, ist ein Dummkopf.
Aber wer sie kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.”

(Berthold Brecht)


 

Unsere landesweite Bürgerinitiative: Unsere bundesweite Bürgerinitiative: Unsere europaweite Bürgerinitiative:
Vernunftwende VernunftKraft Vernunftwende

 

Weitere Bürgerinitiativen:

Umwelt- und Naturschutzverein Schmallenberg

Gegenwind Bruchhauser Steine

Für Windkraft mit Abstand – Esshoff

Bündnis Winterberg – für eine Energiewende mit Vernunft

Bürgerinitiative Gegenwind Titmaringhausen

Bürgerinitiative Korbach

Interessengemeinschaft Gegenwind 21

Bürgerinitiative Hoher Hagen

Naturpark Hoher Vogelsberg

Windkraft Ja, mit genügend Abstand!

Windpark Arnsberger Wald – nicht mit uns!

 

Überregionale Initiativen:

www.windwahn.de (Infraschall)

www.energie-mensch-natur.de

http://www.nahe-natur.com/Freinatur/Windkraft/

 

Facebook-Gruppen:
Gegenwind Sauerland
Gegenwind Deutschland
Tourismus ohne Windkraft

Unsere Forderungen für einen Windkraftausbau mit Vernunft

  • Abstand der Windkraftanlagen zur Wohnbebauung mindestens 10 fache Gesamthöhe, unter Wahrung und Achtung des Lebensraums aller Bürger (Grundgesetz)
  • Keine Windenergienutzung im Wald sowie Kyrillwurfflächen
  • Ausbau der Windenergie unter Berücksichtigung der gesundheitlichen Belange Lärm, Infraschall und optische Bedrängung
  • Strikte Einhaltung von Arten-, Natur-, Landschafts- und Umweltschutz
  • Rückgewinnung der Planungskompetenz für die Kommunen und damit die Abschaffung der Privilegierung für Windenergie durch den § 35 BauGB

 

Unsere Arbeit

Es gibt bereits zahlreiche Bürgerinitiativen in ganz Deutschland die sich gegen die unsinnige Industrialisierung durch Windstrom und somit auch der brutalen Zerstörung ihrer Heimat wehren. Wir möchten dieser fürchterlichen Fehlentwicklung in Elpe mit Aufklärung begegnen und gegenüber der Politik demonstrieren, dass wir Bürger diesen Irrsinn erkennen und nicht mehr länger hinnehmen.

Auftaktveranstaltung war am 16. Januar 2014 der von Windflut Elpe organisierte Informationsabend.
Viele Elper und Bürger aus den umliegenden Dörfern waren gekommen um sich über die Themen wie Baurecht, Wirtschaftlichkeit, Landschaftszerstörung, Tourismus, Immobilienwert, Naturschutz und Infraschall zu informieren.
Die Veranstaltung war ein voller Erfolg für die Bürgerinitiative. Bereits im Vorfeld hatten sich über 400 Elper auf einer Unterschriftenliste gegen Windparks in unserer Heimat entschieden. Die Unterschriftenliste wurde im April 2014 an Bürgermeister Fischer übergeben.

Nachlesen auf derwesten.de

Nachlesen auf sauerlandkurier.de

Was kann ich tun?

Zunächst einmal den Link unserer Homepage per Email, Facebook oder Twitter mit einem netten Kommentar weiterleiten damit wir bekannter werden :)

Drei einfache Dinge:

  • Die Bürgerinitiative Windflut Elpe freut sich über weitere Elper, die aktiv mithelfen wollen und unsere Arbeit persönlich oder finanziell unterstützen. Sprechen Sie uns direkt an oder nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf.
  • Werden Sie Mitglied im Verein für Umwelt- und Naturschutz Hochsauerland e.V. Olsberg. Geben Sie das unterschriebene Formular bitte bei einem Mitglied der Bürgerinitiative ab Hier klicken
  • Nehmen Sie Ihr Recht in Anspruch Ihre Meinung und Fragen zur Planung der Bezirksregierung Arnsberg mitzuteilen. Hier klicken

Hier finden Sie Vorlagen für die Einwendungen:

Musteranschreiben

Beispiele für eine Einwendung

 


Alternative Energiegewinnung ist unsinnig, wenn sie genau das zerstört, was man eigentlich durch sie bewahren will: DIE NATUR.

(Reinhold Messner)

Wir Elper müssen uns selber wehren, denn Windstrom ist:

  • technisch unsinnig
  • ökonomisch irrational
  • medizinisch unverantwortlich
  • und ökologisch zerstörerisch

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Bürgerinitiative Windflut Elpe


Windflut Elpe